Businessplan schreiben: So erstellst du einen erfolgreichen Businessplan für Bank, Investor oder Amt

am 25. April 2018

Wer ein Unternehmen gründen möchte, muss normalerweise einen Businessplan erstellen. Viele angehende Founder stolpern allerdings über einen oder gleich mehrere Fehler, wenn sie einen Businessplan schreiben. Damit dir dies nicht passiert, solltest du auf einige grundlegende Dinge achten. Mit diesen Tipps vervielfachst du deine Chancen, dank einem bewilligten Businessplan erfolgreich ins Geschäftsleben zu starten.

mehr erfahren ...
x-group GmbHBusinessplan schreiben: So erstellst du einen erfolgreichen Businessplan für Bank, Investor oder Amt

Förderprogramm für Selbstständige: „Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen“ (LES) | Unternehmer-Magazin des X-GROUP Instituts März 2018

am 4. April 2018

 


Unternehmer-Magazin März 2018

Inhaltsverzeichnis

  1. Unternehmerische Neuigkeiten
  2. Förderprogramm des Monats
  3. Verlosung
  4. Zitat des Monats
  5. Das neueste Video für Ihren wirtschaftlichen Erfolg
  6. Relevante Veranstaltungen für Sie
  7. Witz des Monats
  8. Gründerin des Monats
  9. Berater des Monats
  10. Schwarzes Brett
  11. Partner

Unternehmerische Neuigkeiten

Neue Mitarbeiterin in der X-Group GmbHSeit Januar 2018 begrüßen wir Sophia Stricker als neues Teammitglied.
Sophia steht uns als Assistenz der Geschäftsführung, Social-Media Expertin und Eventmanagerin mit Rat und Tat zur Seite.

Förderprogramm des Monats

"Leistungen zur Eingliederung von Selbstständigen"Wer wird gefördert?
Gründer und Selbstständige, die im aktuellen Arbeitslosengeld-II-Bezug stehenWas wird gefördert?
Die Anschaffung von Sachgütern für die geplante oder bereits ausgeübte selbstständige Tätigkeit.
Es können beispielsweise Betriebs- und Geschäftsausstattungen (z.B. Computer, Telefon, Büromöbel), Fahrzeuge, Maschinen oder benötigte Werkzeuge finanziert werden. Es können allerdings auch Marketingmaßnahmen wie Website, Imagefilme, Printwerbung gefördert werdenFörderhöhe
Zuschüsse können bis zu einer Höhe von 5000 Euro bewilligt werden und müssen nicht zurückgezahlt werden. Darlehen können im Gegensatz zum Zuschuss den Betrag von 5.000 Euro überschreiten, müssen jedoch in Rückzahlungsraten von 1 % der Darlehenshöhe zurückgezahlt werden.

Sie möchten mehr erfahren?

Wir freuen uns, Sie bei Ihrer Antragsstellung der Fördermittel des Jobcenters unterstützen zu können. Gern können Sie ein kostenfreies Erstgespräch mit uns vereinbaren.

Wir informieren & helfen bei der Antragsstellung:
Tel: 030 683 282 600
E-Mail: team@x-group.consulting

Verlosung

2 Tickets zum Preis von 1:

Existenzgründerseminar

vom 16.-18. April 2018
http://richtig-gruenden.com

Das Existenzgründerseminar richtet sich an Gründer, Unternehmer, Führungskräfte, Angestellte, Arbeitslose und alle, die mit dem Gedanken spielen, sich selbstständig zu machen

Anerkannte IHK- Fachdozenten übermitteln das nötige Grundwissen erfolgreiche Gründung, Bankkredite oder Fördermittel, damit Sie optimal für eine Gründung vorbereitet sind.
Schwerpunktthemen an den drei Tagen sind Unternehmerpersönlichkeit, Geschäftsidee, soziale Absicherung, Akquise und viele mehr!

Sie erhalten ein bei Bank und Amt anerkanntes Teilnahme-Zertifikat.

Um an der Verlosung teilzunehmen, kaufen Sie bis zum 02.04.2018 eine E-Mail mit dem Betreff "Ostergeschenk" an s.stricker@x-group.consulting.

Zitat des Monats

"Seitdem ich verstanden habe, dass es beim Verkaufen darum geht, anderen zu helfen, das zu bekommen, was sie wollen, bekomme ich alles, was ich will" - Zig Ziglar

Witz des Monats

Ein Unternehmer zum anderen: "Warum sind deine Arbeiter immer so pünktlich?"
"Einfacher Trick: 30 Arbeiter, aber nur 20 Parkplätze …

Das neuste Video für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

 

Geld vom Jobcenter: Leistungen zur Eingliederung von Selbstständigen (LES)

Alle Einzelheiten zum Förderprogramm Leistungen zur Eingliederung von Selbstständigen (Klicken Sie auf das Bild, um zum Video zu gelangen)

Relevante Veranstaltungen für Sie

09. April 2018 - 18:30 bis 20:30 Uhr
Berliner Rhetorikmeister - Reden & Führen lernen

Alle Rhetorik-Interessierten sind eingeladen, den Redeclub zu besuchen.
Anmeldung und weitere Informationen: https://www.meetup.com/de-DE/Berliner-Rhetorikmeister/

16. bis 18. April 2018, jeweils 17:00 bis 20:30 Uhr
Existenzgründer-Seminar mit Fachkundiger Stellungnahme
Bei der Gründung nicht scheitern, sondern durchstarten.
Mehr erfahren & Anmeldung

07. Mai 2018, 19 Uhr
Soft Skills für Aufsteiger
Soft Skills für Business und Alltag
Mehr erfahren & Anmeldung

Berater des Monats

Daniil Fajnberg

Berater zum Thema Businessplan, Finanzplan und wirtschaftliche Betrachtung, Unternehmensführung, Betriebsübernahme und Beteiligung, Selbstmanagement, Fördermittel und Finanzierung

Daniil Fajnberg über sich:
Ich sage immer, ich helfe den Kunden, durch das Zahlendickicht zu sehen. Meine Stärken in der Beratung sind mein Abstraktiosvermögen und meine Fähigkeit, mich auf einen neuen Sachverhalt zu konzentrieren und einzustellen. Da ich zudem einen kaufmännischen Hintergrund habe, Excel gut beherrsche und mit Zahlen gut umgehen kann, bietet sich die Beratung im Modul Finanzplanung an. Hier kommt es darauf an, schnell die wesentlichen Eckpunkte des Geschäftsmodells des Kunden zu verstehen, die richtigen Fragen zu stellen und das Modell schließlich mathematisch zu formalisieren. Die Kunden sind ja Experten in Ihrem jeweiligen Gebiet und haben oft das Problem, dass sie "den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen". Hier setze ich an, destilliere mit ihnen zusammen ihr Geschäft auf das Wesentliche und gebe ihnen ein (hoffentlich nützliches) Instrument zur Planung und Steuerung an die Hand. Auf die Arbeit mit der x-group freue ich mich, weil ich bisher kaum mit Gründern gearbeitet habe und die Möglichkeit sehe, meinen Horizont wieder etwas zu erweitern.

Schwarzes Brett

Unternehmensberater gesucht

Mit Erfahrung in Finanzplanung und Businessplan-Erstellung.

Mehr Infos auf Anfrage:
Tel: 030 683 282 600
E-Mail: team@x-group.consulting

Gewerberaum für Weinhandel gesucht

Suche Gewerberaum für Weinhandel mit Ausschank in Kreuzberg, Mitte oder Prenzlauer Berg (o.Ä.). Gastraumfläche sollte ca. zwischen 40m² - 100m² betragen.

Mehr Infos auf Anfrage:
Tel: 030 683 282 600
E-Mail: team@x-group.consulting

Ladengeschäft gesucht
Ich suche ein Ladengeschäft mit ca. 70 m² Fläche in Wedding, Neukölln, Tempelhof, Mariendorf, Steglitz, Schöneberg oder Moabit. Warmmiete maximal 1.000 Euro.Mehr Infos auf Anfrage:
Tel: 030 683 282 600
E-Mail: team@x-group.consulting

Unternehmensverkauf (Kapitalgesellschaft)
Branche: Trockenchemie
Umsatz: ca. 500T EUR
inkl. 2 Immobilien (Büro und Lagerhalle) & Grundstück
Produktidee ist patentiert
Markenname ist bei Zielgruppe gut bekannt
Verkaufsgrund: aus gesundheitlichen GründenMehr Infos auf Anfrage:
Tel: 030 683 282 600
E-Mail: team@x-group.consulting

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Daniel Schäfer

Partner

UniQ Networks
Marketing & KommunikationKostenfreies Erstgespräch auf www.uniqnetworks.de

Torsten Speck
RechtsanwaltKostenfreies Erstgespräch auf www.kanzlei-speck.de

Centurio Club
Business-Club für residuales Einkommen & aktive WeiterempfehlungInfos auf www.centurio-club.com

SurviCamp
Wildnis- & Survival-KurseInfos auf www.survicamp.de

Facebook

Website

Sie möchten keine E-Mails mehr von uns erhalten?
Hier abmelden


 

mehr erfahren ...
x-group GmbHFörderprogramm für Selbstständige: „Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen“ (LES) | Unternehmer-Magazin des X-GROUP Instituts März 2018

Mehr Geld für Gründer

am 5. Januar 2018

Die Investitionsbank Berlin (IBB) dehnt ihre Förderung für Existenzgründungen aus. Im Rahmen des Programms „ Berlin Start “ können ab dem 1. Dezember 2017 Gründungsvorhaben mit einem Finanzierungsbedarf bis zu 500.000 (bisher 250.000) Euro gefördert werden.

mehr erfahren ...
x-group GmbHMehr Geld für Gründer

TÜV-Nord-Zertifizierung erneuert

am 7. Dezember 2017

Der Geschäftsführer des X-GROUP Instituts, Daniel Schäfer, hat im November 2017 seine methodische, persönliche und fachliche Zertifizierung des TÜV Nord zum "Trainer der Erwachsenenbildung" verlängert. Dadurch ist für die Kunden sichergestellt, dass das Qualitätsniveau der Beratung im X-GROUP Institut sich weiterhin im oberen Bereich befindet.

Kandidaten für die Zertifizierung müssen an einer Prüfung teilnehmen und diese erfolgreich bestehen. Die Prüfung besteht aus schriftlichen, praktischen und mündlichen Teilen:

  • Ausarbeitung eines Trainingskonzeptes (schriftlich)
  • Klausur in Form von Multiple Choice und / oder offenen Fragen (schriftlich)
  • Durchführung einer Trainingseinheit mit Interview (praktisch / mündlich)

Mehr Informationen zu den Personenzertifizierungen des TÜV Nord finden Sie auf der Website.

mehr erfahren ...
x-group GmbHTÜV-Nord-Zertifizierung erneuert

Neue Regelungen zum Investitionsabzugsbetrag

am 26. September 2017

Der Investitionsabzugsbetrag (der bis zum Jahr 2006 "Ansparabschreibung" hieß) kann von Freiberuflern und Gewerbetreibenden unter folgenden Voraussetzungen geltend gemacht werden:

  • Der Betriebsgewinn darf im Jahr der Bildung der Rücklage 100.000 € nicht überschreiten; bei Gewerbebetrieben darf das Betriebsvermögen 235.000 € nicht überschreiten.
  • Dem Finanzamt muss angegeben werden, was genau zu welchem voraussichtlichen Preis wann von der Rücklage gekauft werden soll. Dieses Objekt muss spätestens zum Ende des dritten Jahres nach Bildung der Rücklage gekauft und mindestens bis zum Ende des folgenden Jahres zu mindestens 90 Prozent betrieblich genutzt werden.
  • Die Rücklage darf höchstens 40 Prozent des voraussichtlichen Kaufpreises und höchstens 200.000 € betragen. Wer in mehreren Jahren hintereinander solche Rücklagen bildet, darf diesen Betrag in der Summe des aktuellen und der drei vorausgegangenen Jahre nicht überschreiten (nach Abzug aufgelöster und rückgängig gemachter Abzugsbeträge).
  • Steigt der erwartete Kaufpreis nach Bildung des Abzugsbetrags deutlich, so kann der Investitionsabzugsbetrag entsprechend aufgestockt werden (Urteil des Bundesfinanzhofes vom 12.11.2014, Aktenzeichen X R 4/13).
  • Im Jahr der Anschaffung muss der Investitionsabzugsbetrag dann gewinnerhöhend als Betriebseinnahme verbucht werden. Das ist in der Regel aber undramatisch, da für die Neuanschaffung zugleich die normale Abschreibung und auf Wunsch zusätzlich auch noch eine Sonderabschreibung geltend gemacht werden können.
  • Für die Abschreibung ist dann nicht der volle, sondern der um den Investitionsabzugsbetrag verminderte Anschaffungspreis maßgeblich. Beträgt der Anschaffungspreis nicht mehr als 813,16 € (brutto), so rutscht das Objekt dank dieser Regel unter die GWG-Grenze von 410 € (netto) und kann sofort in voller Höhe als Betriebsausgabe abgezogen werden.
  • Bildung und Auflösung der Rücklage müssen für das Finanzamt nachvollziehbar sein. Sie muss daher in die Anlage EÜR (Felder 50 – 54) eingetragen werden. Ergänzend sollte man dem Finanzamt mitteilen, wie hoch der vorausichtliche Kaufpreis und wann die Anschaffung geplant ist. Bei buchführungspflichtigen Betrieben muss die Bildung der Rücklage der Buchführung zu entnehmen sein.
  • Erlaubt ist die Rücklage ausdrücklich nur für "bewegliche Wirtschaftsgüter". Dazu zählen alle Maschinen, Geräte und Arbeitsmaterialien – nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs vom 18. Mai 2011 aber keine Software! Wer also ein teures Programm braucht, darf es nur mit der normalen AfA absetzen, kann aber keinen Investitionsabzugsbetrag geltend machen.
mehr erfahren ...
x-group GmbHNeue Regelungen zum Investitionsabzugsbetrag